Provokationstest mit Allergenen

Pneumologie

Schlafmedizin

Allergologie

 

zurück zur Übersicht


Provokationstestungen dienen dem definitiven Nachweis einer allergischen Erkrankung bei Nachweis einer Überempfindlichkeit.

  • Nasale Provokation
    Das verdächtige Allergen wird auf die Nasenschleimhaut aufgetragen, um die Heuschnupfensymptome zu provozieren.

  • Bronchiale Provokation
    Das verdächtige Allergen wird unter regelmäßigen Lungenfunktionskontrollen in steigenden Dosierungen inhaliert.

  • Orale Provokation
    Das verdächtige Allergen wird in stark verdünnter, im Verlauf ansteigender Konzentration geschluckt.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pneumologie Krefeld
Fachgebiete>Allergologie>Untersuchungsverfahren>Provokationstest mit Allergenen

FAZ